7. Januar 2017

DIY Survival Kit zum Abschied in den Ruhestand


Hi meine Liebe,

heute habe ich endlich mal ein DIY für dich. Der Titel verrät schon grundsätzlich worum es geht, aber ich möchte es dir gerne nochmal genauer erklären wieso, weshalb und warum ich ein solches DIY gemacht habe. Bei dem DIY handelt es sich um ein 'Survival Kit' für Rentner, welches ich für einen Arbeitskollegen gebastelt habe. Dieser Arbeitskollege ist nämlich zum ersten Januar 2017 in Rente gegangen und da dieser Arbeitskollege der erste Auszubildende unseres Betriebes war und somit seit der Ausbildung bis zur Rente in dem Betrieb war, wollten wir etwas besonderes schenken.

Ich habe verwendet:
gelbe, orange und rote Pappe
Tacker
Kleber
Schere
Box/Karton
Blumenschablonen

Zuerst habe ich mir Sprüche aus dem Internet ausgesucht, welche ich dir im Laufe des Blogpostes zeige und habe diese ausgedruckt. Damit das ganze nicht zu langweilig aussieht, habe ich mir diese Sprüche mithilfe von Schablonen ausgeschnitten. Entschieden habe ich mich für Blumen. Hier findest du die Schablonen, die ich verwendet habe. Zum Verzieren der Tüten habe ich noch weitere Blumen ausgeschnitten.

Als nächsten Schritt habe ich ausgemessen wie breit die Tüten sind und mir die 'Verschlüsse' aus Pappe ausgeschnitten. Ich habe dann immer einen Gegenstand in die Tüte getan, die zugeschnittenen Verschlüsse einmal in der Mitte geknickt und die Tüte damit zu getackert (siehe Bilder). Dann habe ich noch ein paar Blumen und das passende Schild drauf geklebt.


Zahnstocher - falls dir schon um 19 Uhr die Augen zufallen

Streichhölzer - für die zündenden Ideen

ein Cent - damit das Glück dich nie verlässt


Teebeutel - es ist Zeit deine Füße hochzulegen und zu relaxen

Choco Toffee - falls du dir mal wieder an etwas die Zähne ausbeißen willst

Fußmaske (oder Fußcreme) - damit du weiter gut zu Fuß bist


Instant Kaffee - für die längste Kaffeepause der Welt

blaue M&M's - etwas generisches Viagra

Schokoladenherz - folge deinem Herzen, es kennt den Weg


Schmerzmittel - gegen das Zwicken und Zwacken

Wecker - die Zeit gehört dir jetzt ganz allein

Pflaster - solltest du den Nagel einmal nicht auf den Kopf treffen


2,50 € - falls das Taschengeld mal nicht reicht

Büroklammern - um die Gedanken besser ordnen zu können

Faltencreme - gegen tiefe Furchen


Gummiband - zum Erhalt der Flexibilität

Taschentücher - für die Freudentränen


Taschenkalender - weil Rentner so viele Termine haben

Kreuzworträtsel (oder Sudoku) - damit dein Hirn bis ins hohe Alter fit bleibt


weitere Ideen:
Konfetti - hier ist die Party
verschiedene Prospekte - eine Unterstützung zur sinnvollen Freizeitgestaltung
Brillenputztücher - damit du immer den Durchblick hast
Schnur mit Knoten - zur Erinnerung bei Vergesslichkeit

Hast du auch schon mal ein solches DIY gemacht? Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, obwohl es sehr viel Arbeit war. Das meiste musste ich auch nicht kaufen, denn einiges hatten Arbeitskollegen schon Zuhause.

Kommentare

© by jana
Maira Gall