21. Februar 2017

Wochenrückblick KW 7 | Eignungstest mit einigen Missgeschicken, Wohnung, Familienurlaub, Mecklenburgische Seenplatte


Hi meine Liebe,

diese Woche gibt es einen, meiner Meinung nach, sehr interessanten Wochenrückblick, denn ich hatte einen Eignungstest und wir sind ein paar Tage verreist. Die Bilder von unserem kleinen Urlaub folgen am Samstag.

Am Montag war ich eigentlich nur am arbeiten und danach ins Bett gefallen. Leider habe ich mich auch total erkältet.

Der Dienstag war dann schon um einiges spannender, denn ich hatte einen Eignungstest zur Verwaltungsfachangestellten im Bereich Bundesverwaltung. Zuerst war ich jedoch bis um zwölf Uhr arbeiten und bin dann von dort aus los gefahren. Von meiner Arbeit aus musste ich bis dort hin, mit Baustellen und und und, ca. eine dreiviertel Stunde fahren. Somit war ich zum Glück auch sehr pünktlich dort, da es um 13 Uhr anfangen sollte. Verwaltungsfachangestellten im Bereich Bundesverwaltung arbeiten übrigens bei der Bundeswehr. Wie ich aber nun mal bin gab es auch einige Missgeschicke und das erste folgt somit auch schon. Und zwar war auf der linken Seite das riesige Bundeswehrgelände, welches ich natürlich nicht gesehen habe und somit, wie mein Navi gesagt hat, rechts gefahren bin. Ich hatte grade einen Parkplatz gefunden, als ich im Rückspiegel, dann das Eingangstor gesehen habe. Du glaubst nicht wie ich mich geärgert habe, denn mittlerweile war es zehn vor eins. Also bin ich wieder umgedreht und zurück gefahren auf das Gelände. Das unaufgeforderte Personalausweis vorzeigen (stand auf einem Schild vor dem Eingang) habe ich natürlich auch verpeilt und habe mir meinem Einladungsschreiben rum gewedelt. Den netten Herren habe ich dann noch gefragt wo ich denn hin müsste und er meinte nur zur rechts rum zur Anmeldung. Also habe ich auch direkt neben dem Eingang geparkt und mich auf die Suche nach der Anmeldung gemacht. Wie eine Irre bin ich nun also auf dem großen Gelände umher gerannt, die werden Spaß haben beim Anschauen der Überwachungskameras, und habe alle möglichen Leute gefragt wo ich denn hin müsste. Wie es nun mal ist, wusste es keiner. Also ich wieder zurück zu dem netten Herren an dem Eingang. Und rate mal wo die Anmeldung war.. Ja genau, neben dem Eingangstor hing ein Schild mit Anmeldung. Peinlich peinlich.. Mittlerweile war es schon fünf vor eins. Dort habe ich mich dann eben angemeldet, wie man es nun mal in einer Anmeldung macht, und wie mein Glück eben ist waren alle grade los gelaufen zum Test und ich stand alleine dort und keiner wusste wo es stattfinden soll. Der nette Herr neben dem Eingang hatte zum Glück gesehen, dass alle zum Ausbildungsgebäude gelaufen sind und dort hinten rein gegangen sind. Allein dieses Gebäude war riesen groß und meine Panik ist nur noch mehr gestiegen. Zum Glück kamen in dem selben Moment aus dem Gebäude drei Auszubildende mit ihrem Ausbilder. Dieser Herr war auch wieder super nett, hat mir noch meine ganze Aufregung genommen und wollte mich entschuldigen, falls ich zu spät gekommen wäre. Natürlich wusste auch er nicht wo es hingehen soll, aber wir sind mit dem gruseligsten Aufzug meines Lebens in den achten Stock zu den Lehrräumen gefahren und dort fand der Test auch statt. Der Fahrstuhl war übrigens kaputt haben mir die drei Auszubildenden auf dem Weg erzählt und ich dachte ich komme nicht mehr lebend bei dem Test an. Der Deutschtest ist nach meinem Gefühl sehr einfach gewesen. Der Mathetest wider rum der Horror. Bei den 15 (?) Seiten des Deutschtestes war ich nach der Hälfte der Zeit schon fertig und bei der einen Seite des Mathetestes habe ich nach der Hälfte der Aufgaben aufgegeben und bin gegangen. Zum Glück war ich gleichzeitig mit einem anderen Mädchen fertig und habe gehofft, dass sie den Ausgang findet, da ich ja mit dem Fahrstuhl hochgefahren bin und alle anderen mit der Treppe. Naja falsch gedacht aber irgendwie haben wir uns dann doch zurecht gefunden. Mittlerweile habe ich übrigens schon die Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten, obwohl diese erst Mitte März kommen sollte. 

Am Mittwoch war ich dann wieder normal von acht bis viertel vor fünf arbeiten. Am Mittwoch wollte sich eigentlich jemand unsere Wohnung anschauen, jedoch ist die Frau unverschämter Weise nicht aufgetaucht. Wieso sich jemand unsere Wohnung anschauen wollte? Mein Freund und ich haben uns leider dazu entschieden auszuziehen und somit ziehe ich wieder zu meinen Eltern und er zu seiner Mama. Schade, aber manchmal geht es nicht anders. Wir haben uns dann noch Pizza und Pommdöner bestellt, waren für unseren kleinen Urlaub einkaufen und haben unsere Taschen gepackt.

Und am Donnerstag um halb neun ging es dann auch schon los. Die Familie von meinem Freund schenkt sich jedes Jahr zu Weihnachten immer einen Familienurlaub und dieses Jahr habe auch ich es von der Mama meines Freundes geschenkt bekommen. Wir sind ziemlich gut durchgekommen und waren dann ca. um halb zwei an der Mecklenburgischen Seenplatte am Granzower See angekommen. Wir hatten dort im Ferienpark Mirow zwei Ferienhäuser gebucht. Die Häuser waren wirklich sehr schön und sehr empfehlenswert. Am Donnerstag haben wir alle dann auch nicht mehr viel gemacht und mein Freund und ich sind schon gegen acht Uhr eingeschlafen.

Am Freitag haben wir dann zuerst alle gemeinsam gefrühstückt und nachmittags sind wir im Schwimmbad der Ferienanlage schwimmen gewesen. Das Wasser war leider sehr sehr kalt und das Schwimmbad an sich war doof aufgebaut. Man musste oben im Eingangsbereich zuerst seine Schuhe abstellen und dann gab es jeweils einen Raum zum Umziehen für die Frauen und einen für die Männer. Dann musste man eine Treppe runter gehen zum Schwimmbecken. Das Schwimmbecken war auch nicht sehr groß und wie gesagt war das Wasser ziemlich kalt. Beim Rausgehen, also wieder die Treppe hoch, war es die Hölle. Ich fand es sehr unverschämt, dass dieser Raum wirklich überhaupt nicht beheizt war. Die Duschen wurden dann auch überhaupt nicht warm und wir sind in den Ferienhäusern duschen gegangen. Abends sind wir dann im Strandrestaurant essen gewesen. Ich hatte eine riesengroße Ofenkartoffel mit Kräuterquark und sie war sehr lecker.

Der Samstag begann wieder mit einem gemeinsamen Frühstück und nachmittags sind wir alle zum Müritzeum gefahren. Die Bilder folgen Samstag. Danach haben wir uns noch ein wenig die Stadt angesehen und die war wirklich sehr schön. Nachmittags waren wir im Restaurant Venezia essen. Ich hatte Pizza und wie war perfekt. Abends haben wir uns ein wenig ausgeruht und einige Spiele gespielt. Es war ein sehr schöner Abend.

Sonntag haben wir dann schon um acht Uhr gefrühstückt und dann gemeinsam die beiden Häuser aufgeräumt, denn um zehn kam die Hausdame und hatte die Häuser abgenommen. Und dann haben wir uns alle auch schon auf den Heimweg gemacht. In Bremen beim Ochtumpark haben wir einen kleinen Zwischenstopp beim McDonalds gemacht und gegen halb drei waren wir endlich Zuhause. Ich bin dann direkt für drei Stunden eingeschlafen und das war wirklich keine gute Idee, denn ich war somit bis halb eins wach und habe Pretty little Liars geschaut.

Was hast du in der letzten Woche unternommen?

Kommentare

  1. Bin gespannt auf die Urlaubsbilder :) Und ich bin auch total süchtig nach PLL!
    Ich war in der letzten Woche noch auf Fuerteventura. Samstag ging es dann leider schon zurück.
    Lg. Anna :)

    https://wwwannablogde.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe du hattest eine schöne Zeit dort :-)

      Löschen
  2. klingt nach einer spannenden Woche :)
    Ich drück dir aufjedenfall die Daumen für das Vorstellungsgespräch :)

    Ich habe mich vor 2 Jahren auch als Verwaltungsfachangestellte beworben, allerdings bei der Stadt und habe auch einen Ausbildungsplatz bekommen, aber ich habe mich dann doch für ein anderes Unternehmen entschieden :)

    Lg Alex :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-) Bei der Stadt hatte ich vor kurzen auch einen Eignungstest :-)

      Löschen
  3. Ich hassse Situationen, in denen ich irgendwelche Räume oder Gebäude nicht finden kann, und wenn man dann auch noch eine Prüfung hat, dann ist das noch schlimmer, also ich kann dich voll verstehen..zum Glück hast du es schon hinter dir! :)
    liebe grüße, gabi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja ich werde dann immer noch nervöser :-D

      Löschen
  4. Was für ein toller Wochenrückblick.
    Wünsche dir viel Erfolg bei dem Gespräch. Ich selbst habe gerade ein Semester lang Öffentliche Verwaltung studiert, jedoch fand ich das Studium und den späteren Beruf im öffentlichen Sektor einfach zu einseitig, öde und es hat mich eher demotiviert, also fange ich jetzt ein neues Studium im Bereich der Wirtschaft an. Aber ich wollte schon von Anfang an es nicht studieren und habe halt den Fehler gemacht, dass ich die erste Zusage angenommen habe un dnicht gewartet habe und nun hab eich die Quittung dafür. Doch dir wünsche ich viel Erfolg und der Test bestimmt gut verlaufen, denn Deutsch zählt einfach viel mehr als Mathe, was man nur für den Haushaltsplan benötigt.
    Freue mich schon auf die Bilder aus deinem Kurzurlaub und habe jetzt auch total hunger auf eine Ofenkartoffel. Letzte Woche haben bei mir endlich die Semesterferien angefangen und ich habe alle Unterlagen zur Uni gebracht und endlich entspannt und nichts gemacht, was auch mal gut ist nach der Prüfungsphase.
    xx Katha
    showthestyle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Ich hoffe du kannst deine Semesterferien genießen :-)!

      Löschen

© by jana
Maira Gall